22 little things that just make me happy

Dass man durch Social Media teilweise einen falschen Blickwinkel bekommt, ist uns mittlerweile, denk ich, allen klar. Vergleicht euch nicht mit anderen, kein Mensch kann 24/7 happy oder mit sich zufrieden sein. Ich muss mich so oft selber an der Nase nehmen, meinen Konsumdrang zügeln und mich selbst auf den Boden der Tatsachen zurückzuholen.

Lesesnwert: about Instagram, Blogging and Individuality (tifmys.com)

Schätzt die kleinen Dinge und überlegt euch, welche Momente euch wirklich glücklich machen.

Ich fang gleich mal damit an:

22 little things that just make me H A P P Y:

– Mein obligatorischer Kaffee am Morgen.

– Eine heiße Dusche.

– Zeit mit meinem Freund, meiner Familie und Freunden.

– Ausschlafen.

– Netflix Binge Watching mit meinem Freund <3.

– Corgis.

– Überraschend ein Lieblingslied im Radio zu hören.

– Der Moment, in dem man den Kellner sieht, wie er das Essen an den Tisch bringt.

– Lachanfälle.

– Das Gefühl vor einer Reise bzw das Reisen an sich.

– Nach einer Reise wieder nach Hause zu kommen.

– Ein Paket zu bekommen in dem sich Luftpolsterfolie befindet.

– Frisch bezogenes Bett.

– Eine Flasche Wein zu öffnen und es sich auf dem Sofa gemütlich zu machen.

– Naps.

– Frisch gemähtes Gras zu riechen.

– Ein älteres Pärchen, dass immer noch Händchen hält.

– Weihnachtsmusik und Weihnachtsfilme.

– Das typische Freitagsfeeling.

– Spontan Besuch zu bekommen.

– Eis.

– Das Gefühl nach dem Sport.

 

Schönen Dienstag!

Ein Kommentar zu „22 little things that just make me happy

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s